Skip to main content

Zulassung eScooter mit Begrenzung auf 20 km/h

Weitere News zum Thema Elektrokleinstfahrzeuge: Ein eigenes Nummernschild wird nicht benötigt und es wird voraussichtlich für zugelassene eScooter eine Begrenzung auf 20 km/h geben.

Schutz über die Haftpflichtversicherung

Demnach sollen E-Scooter allgemein zugelassen werden und der Schutz erfolgt über die Haftpflichtversicherung. Allerdings bleibt es dabei, dass eSkateboards und Hoverboards wohl nicht Teil der geplanten Zulassung sein werden. Außerdem scheint die Begrenzung auf maximal 20 km/h nun fix zu sein.

Immerhin ist es ein nicht zu unterschätzender Erfolg für die Elektromobilität in Deutschland. Für das kommende Frühjahr erwarten Branchenkenner daher einen Boom bei eScootern und Elektrorollern, die unter die 20 km/h Begrenzung fallen. Vor allem Pendler werden die eMobile nutzen, die nun endlich legal auf dem Weg zur Arbeit gefahren werden können.

Finale Entscheidung im Bundestag steht noch an

Allerdings steht zuvor noch die finale Entscheidung im Bundestag an. Zudem findet am 10. Oktober eine Veranstaltung der Arbeitsgruppe statt, die das Thema Elektrokleinstfahrzeuge diskutiert.

Bild vom leeren Bundestag

Die finale Bundestags-Entscheidung zum Thema ‚Zulassung eScooter‘ steht noch an. (Bild: Pixabay)