Skip to main content

Voi sammelt 50 Mio. Dollar für E-Scooter-Expansion

Der schwedische E-Scooter-Anbieter Voi konnte in einer aktuellen Finanzierungsrunde 50 Millionen Dollar von Investoren einsammeln.

Das Start-up Voi möchte laut Gründer Fredrik Hjelm im nächsten Jahr auch in Deutschland mit seinen elektrisch betriebenen Tretrollern an den Start gehen. Bislang agiert Voi lediglich in Stockholm, Madrid, Zaragoza und Malaga. Sobald in Deutschland eScooter für den Straßenverkehr zugelassen sind, will Voi auch hier an den Start gehen.

Lime und Bird als Konkurrenten

Zu den Investoren der Finanzierungsrunde zählen Balderton Capital und weitere Risikokapitalgeber wie Blablacar-Gründer Nicolas Busson und Jeff Wilkes von Amazon. Konkurrenten bei der Expansion sind vor allem die US-Firmen Lime und Bird.

Schwedische Flagge

Das schwedische Start-up Voi plant die Expansion in Deutschland. (Bild: Pixabay)