Skip to main content

Hovertrax Hoverboard

(5 / 5 bei 1 Stimme)

1.339,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Gerätetyp
Hersteller
Geschwindigkeit (km/h)8 km/h
Reichweite (km)15 km
Gewicht (kg)6.8 kg
mit Straßenzulassung

Gewicht
(10/10)
absolutes Fliegengewicht!
Reichweite
(7/10)
Reichweite durchschnittlich
Geschwindigkeit
(5/10)
Maximalgeschwindigkeit leider niedrig
Qualität
(9/10)
Gute Verarbeitung, Lack anfällig
Design
(8/10)
Hebt sich nicht nur leicht von der Masse ab

Testbericht zum Hoverboard Hovertrax von SoloWheel

Das Hovertrax: gestartet auf der Crowdfounding Plattform Kickstarter, wurde es schnell zu einem riesen Erfolg. Dank der kleinen Bauweise und des geringen Gewichts kann schon fast von einem „Taschen-Board“ gesprochen werden. Was das Hovertrax so in sich hat, wie es sich fährt und ob sich eine Anschaffung lohnt könnt ihr in unserem Testbericht lesen!

 

Design

Mit dem Schwarz-Roten oder dem Weiß-Roten Design, trifft das Hovertrax genau den Puls der Zeit. Hochwertig verarbeitetes Polykarbonat macht dieses Hoverboard von SoloWheel leicht und gleichzeitig robust. Die angebrachte Batterieanzeige liefert einem jederzeit einen genauen Überblick, wie lange man sich dem Hoverboard-Vergnügen noch widmen kann, bevor es neu geladen werden muss. Zwei 5 Zoll Reifen runden das Design ab und erlauben ein komfortables Fahren.

 

Technische Daten

Das Hovertrax Hoverboard von SoloWheel ist mit Maßen von 52cm Länge, 30cm Breite und 17 cm Höhe, das wohl kleinste Board seiner Art auf dem Markt. Ausgestattet mit einem hochwertigen Akku der Firma Sony, welcher mit einer Kapazität von 110 Wh daher kommt, ist es möglich das SoloWheel Hovertrax (laut Hersteller) über eine Stunde im Dauerbetrieb zu betreiben, diese Zeit konnten wir in unserem Test zufriedenstellend bestätigen.

Die angegebenen maximalen Reichweite von 15 km, welche je nach Gewicht, Geschwindigkeit und anderen Umweltfaktoren variiert, liegt in einem realistischen Rahmen der Möglichkeiten des E-Boards. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von rund 8 km/h ist das Hovertrax Hoverboard perfekt für In- und Outdoor auf ebenen Flächen geeignet, liegt allerdings deutlich unter den Maximalgeschwindigkeiten von Konkurrenzprodukten, dafür sind die Motorgeräusche jedoch wirklich flüsterleise. Im Outdoorbetrieb merkt man deutliche Schwierigkeiten des Boards, wenn auf dem Boden Kieselsteine liegen oder es sich um Kopfsteinpflaster handelt – auch der Erzfeind „Bordsteinkante“ konnte nur ähnlich kläglich wie mit anderen Boards gemeistert werden (vielmehr nicht gemeistert werden). Im Indoorbereich, mit meist sehr glattem und ebenem Boden, steht dem Fahrvergnügen aber rein gar nichts im Wege, allerdings wird man hier kaum dazu kommen, die im Hovertrax verbaute innovative Technik der Energierückgewinnung beim Bremsen und beim Fahren von Gefällen zu nutzen. „Regenerative Braking“ nennt der Hersteller dieses Feature.

Um das 6,8 kg Fliegengewicht komplett zu laden, benötigt man mit dem 100-240 VAC Netzteil gerade mal ca. 30 Minuten, was uns sehr beeindruckt hat. Die Lebensdauer des Sony Akkus im Hovertrax beträgt, laut Hersteller, über 1000 Aufladungen, man muss also keine Angst haben, dass man sich hier ein kurzlebiges Vergnügen ins Haus holt. Die 3 Gyrosensoren und die 3 Accelerometer sorgen für eine einfache, intuitive und präzise Steuerung.

 

Das Fahrverhalten

Die hochentwickelten und gefühlt sehr intelligent reagierenden Gyrosensoren nehmen jede Körperbewegung auf und man hat sehr schnell raus, wie man eine coole Performance hinlegt. Es macht richtig Spaß durch die Gegend zu fahren und dabei nur die Balance halten zu müssen. Dabei eignet sich die angenehme Höchstgeschwindigkeit auch für Neueinsteiger.

 

Lieferumfang und Zubehör

Neben dem SoloWheel Hovertrax befindet sich im Lieferumfang noch das oben beschriebene Ladegerät und eine Bedienungsanleitung in deutscher und englischer Sprache. Man erhält also nur das Notwendigste zum direkten Loslegen.

 

Fazit

Mit diesem Gerät investiert man auf jeden Fall in eine Menge Spaß und neidische Blicke. Gerade geeignet für Leute die etwas von dem Zukunfts-Feeling des neuen Jahrtausends mitbekommen wollen. Mir hat es sehr viel Spaß bereitet durch die Gegend zu steuern und auch die gedacht, ach so schwierige Steuerung, hatte ich nach einigen Versuchen verinnerlicht. Ein Gerät zum Spaß haben, nicht nur alleine. Diesen Sommer und auch in Zukunft werden wir sicher so einige Hoverboards durch die Stadt cruisen sehen.
Achtung: Hoverboards sind nicht für den Straßenverkehr zugelassen, es darf nicht im öffentlichen Bereich gefahren werden – ob eine Duldung auf Rad- und Gehwegen in Zukunft möglich sein wird ist noch unklar
Video der Messepräsentation vom Hovertrax

Weitere Ressourcen

Herstellerwebsite

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


1.339,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.