Skip to main content

Schärfere Vorschriften für E-Scooter in Spanien

Wohingegen in Deutschland endlich elektrische Tretroller für den Straßenverkehr zugelassen werden sollen, kommt es in spanischen Großstädten zu einer Gegenbewegung.

Über den Hintergrund der schärferen Auflagen haben wir in einem früheren Beitrag bereits berichtet: Im letzten Sommer wurde eine 90-jährige Frau in Barcelona von einem E-Scooter erfasst und tödlich verletzt.

E-Scooter nicht mehr auf Fußwegen und Busspuren

Die Stadt Madrid hat die Anzahl an Miet-Scootern begrenzt und Lizenzen nur noch für maximal 10 000 Scooter vergeben. Außerdem dürfen E-Scooter nicht mehr auf Fußwegen und Busspuren gefahren werden, was zuvor erlaubt war. Nun sind die spanischen E-Scooter-Freunde auf Radwege limitiert.

Große Demo der Scooter-Freunde in Madrid

Da auch in anderen spanischen Städten schärfere Vorschriften für E-Scooter verordnet werden, kommt es am nächsten Samstag in Madrid zu einer Demonstration der Scooter-Gemeinde.

Spanische Flagge

Spanien verschärft die Vorschriften für E-Scooter. (Bild: Pixabay)