Skip to main content

Neue Regelung für Elektrokleinstfahrzeuge in Sicht!

Die neue Regelung für Elektrokleinstfahrzeuge wird von maßgeblichen Verkehrspolitikern immer häufiger eingefordert. Auch Matthias Gastel, seit 2013 für Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag und Mitglied im Verkehrsausschuss, meint in einem Gastbeitrag für Spiegel online „Wer E-Tretroller fährt, darf nicht kriminalisiert werden“.

Elektrokleinstfahrzeuge für den Weg von oder zur nächsten Haltestelle
Bislang ist die Nutzung von E-Roller, E-Skateboard oder Hoverboard auf deutschen Straßen meist verboten. Diese so genannten „Elektrokleinstfahrzeuge“ können in Städten mit einem guten Angebot öffentlicher Verkehrsmittel den Weg von oder zur nächsten Haltestelle erleichtern.

Die kompakte Bauweise erlaubt die Mitnahme in Bus und Bahn und das unkomplizierte Kombinieren von Verkehrsmitteln. Daher ist eine rechtssichere Zulassung der Fahrzeuge überfällig.

Tätowierter Mann mit E-Scooter

Eine neue Regelung für Elektrokleinstfahrzeuge soll kommen! (Bild: Pixabay)

Eigene Fahrzeugklasse für E-Mobiles zwischen 12 und 20 km/h
Noch in diesem Jahr soll die Teilnahme von elektrischen Kleinstfahrzeugen am Straßenverkehr erlaubt werden und eine eigene Fahrzeugklasse für E-Mobiles mit Geschwindigkeiten zwischen 12 und 20 km/h eingeführt werden.