Skip to main content

Mobilitäts-Startup Voi erhält weitere 26 Mio. Euro

Das schwedische Mobilitäts-Startup Voi hat weitere 26 Millionen Euro von Investoren erhalten. Das Geld stammt vor allem von der Berliner VC Project A und Creandum.

Die Finanzierungsrunde kommt nur wenige Tage nach dem Abschluss der Elektrokleinstfahrzeugeverordnung durch das Bundesverkehrsministerium. Diese kann im Mai in Kraft treten, nachdem die Europäische Kommission und der Bundesrat grünes Licht geben.

Für Voi ist es bereits die zweite Finanzierungsrunde

Das Unternehmen Voi hatte bereits in einer früheren Finanzierungsrunde 50 Millionen Dollar von Investoren bekommen und möchte laut Gründer Fredrik Hjelm in diesem Jahr auch in Deutschland mit seinen E-Scootern an den Start gehen.

Schwedische Flagge

Das Mobilitäts-Startup Voi geht bald in Deutschland an den Start. (Bild: Pixabay)