Skip to main content

Die erste Leihroller-Fahrt: Was muss man beachten?

Elektrotretroller sind mittlerweile auf deutschen Straßen legal unterwegs und in vielen Städten planen E-Scooter Freunde nun ihre ersten Testfahrten. Daher stellt sich die Frage, was man so alles bei der Nutzung eines Leihrollers beachten sollte.

Electric Empire, der Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge e.V., weist in diesem Zusammenhang auf folgende Punkte hin:

  • Vor der ersten Testfahrt mit dem Gerät vertraut machen
  • Vollgas ist nicht das Maß aller Dinge, sondern lernt zuerst den Roller zu beherrschen
  • Vor Fahrtantritt immer Roller auf optische Schäden kontrollieren, speziell Bremsen und Räder.
  • Es besteht keine Helmpflicht, Aber bitte tragt trotzdem einen Helm. Auch 20km/h reichen aus um böse Verletzungen bei Unfällen zu verursachen.
  • Elektrotretroller dürfen nicht auf Gehwegen gefahren werden!!!
  • Pro Gerät ist immer nur EINE Person zugelassen! Unterlasst das Fahren zu ZWEIT.
  • Primär sind Radwege zu benutzen. Sind diese nicht vorhanden, muss auf die Straße ausgewichen werden.
  • Wer bremst, gewinnt! Fahrt passiv und pocht nicht auf euer Recht.
  • Vorausschauendes Fahren hilft, um Unfälle zu vermeiden.
  • Kopfsteinpflaster und unebenes Gelände sind förderlich für Stürze.
  • Wer auf stark befahrende Straßen im Innenstadtbereich fährt, sollte daran denken, dass sich auch die Autofahrer erst an die neue Art der Mobilität gewöhnen müssen.
  • Elektrostehroller gelten in Deutschland als KFZ, Don´t Ride Drunk!
  • Roller pfleglich behandeln und korrekt „geparkt“ hinterlassen, damit auch der nächste Kunde ein sicheres Gerät nutzen kann.
    (Quelle der Auflistung: Electric Empire)
Leihroller Nutzung

Erste Nutzung eines Leihrollers: : Was sollte der Fahrer beachten? (Bild: Pixabay)