Skip to main content

55 Mio. Euro für das Berliner E-Scooter Startup Flash

Der nächste deutsche E-Scooter Sharing Anbieter steht in den Startlöchern und stammt aus Berlin. Eine erste Finanzierungsrunde brachte 55 Millionen Euro für das E-Scooter Startup Flash ein.

Gründer des Berliner E-Scooter Startup Flash ist Lukasz Gadowski, der zuvor bereits Delivery Hero und Spreadshirt mit aufgebaut hat. Gegenüber der WirtschaftsWoche meinte Gadowski, dass es wichtig sei, „dieses Feld nicht einfach den Amerikanern (zu) überlassen.“

Risikokapitalgeber Target Global mit an Bord

Unter anderem ist der Risikokapitalgeber Target Global mit an Bord, der bereits einen speziellen Fonds für Investitionen in Mobilitäts-Start-ups aufgelegt hat. Bislang agiert Flash nur auf zwei Testgebieten in Zürich und Lissabon mit elektrischen Leihrollern. Mehrere zehntausende E-Scooter sollen ab dem Frühjahr 2019 in europäischen Städten folgen.